Gelebte Kooperationen

Unternehmen stellen als stellvertretende Beispiele der späteren Ausbildungs- und Arbeitsplätze der Schülerinnen und Schüler äußerst wichtige Kooperationspartner dar. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen ermöglicht den Jugendlichen einen unmittelbaren Zugang zu praktischem Wissen über Berufe, Arbeitsaufgaben und den Arbeitsalltag.

Zum einen sammeln die Schülerinnen und Schüler z. B. bei Praktika aktiv eigene Erfahrungen, zum anderen profitieren sie von Informationen, Materialien etc., die von Unternehmensvertretern bei Betriebsbesichtigungen oder bei Veranstaltungen in der Schule zur Verfügung gestellt werden. Dabei haben die Jugendlichen gleichzeitig die Chance, eigene Interessen, Neigungen und Fähigkeiten zu entdecken.

Sie lernen die Übereinstimmung ihrer Fähigkeiten mit den Anforderungen verschiedener Berufe und die Übereinstimmung ihrer Interessen mit den inhaltlichen Aspekten der Berufe realistisch einzuschätzen (Hammer, Dr. Ripper & Schenk, 2015).

BSO-Kooperationspartner

Allianz Deutschland AG
vertreten durch: Susanne Topfstädt (Referentin Berufsausbildung)

Berliner Wasserbetriebe
vertreten durch: Sven Krausch (Mitarbeiter Duales Studium)

Berliner Wasserratten gegr. 1889 e.V.
vertreten durch: Frank Fleischer (Sportlicher Leiter)

bildungsmarkt vulkan & waldenser gmbh über BVBO 2.0
vertreten durch: Jürgen Ullrich (Koordinator)

Deutschen Bahn Netz AG
vertreten durch: Ronald Tammert (Spezialist Ausbildungs- und Nachwuchsmanagement)

Deutsche Hochschule für Gesundheit & Sport
vertreten durch: Franz-Michael Binninger (Präsident)

Gegenbauer Holding SE & Co.
vertreten durch: Julia Krajewski (Ausbildungsleiterin)

Jugendberufsagentur Berlin
vertreten durch: Gerd Rosenauer (Berufsberater des SLZB)

K.I.B. Autoservice GmbH
vertreten durch: Klaus-Peter Seithe (Geschäftsführer)

Maßnahmen der Kooperationspartner

In dieser Übersicht finden Sie die konkreten Maßnahmen, mit denen unsere Kooperationspartner die Berufs- und Studienorientierung am SLZB unterstützen.