Große Sensation II

Lukas Pfretzschner & Filip John haben ihr persönliches Sommermärchen mit Silber bei der U19 Beach-Volleyball Weltmeisterschaft in Nanjing (China) beendet. Erst im Finale musste sich das DVV-Duo den U20-Europameistern Shekunov/Veretiu aus Russland mit 0:2 (19-21, 18-21) geschlagen geben. Mit Silber streichen sie dennoch einen der größten Erfolge im Nachwuchsbereich in den letzten Jahren ein.

- Kategorie: Sportnews

Foto FIVB: Lukas Pfretzschner und Filip John (links) können sich auch über Silber freuen

Bundestrainer Elmar Harbrecht sagte im Anschluss: "„Natürlich ist man enttäuscht, weil es nicht ganz gereicht hat, zumal wir die Russen in der Gruppenphase ja auch noch geschlagen haben. Aber in dem Fall haben sie einfach gut gespielt und wir haben nicht alle unsere Break-Chancen nicht genutzt."

Sportdirektor Niclas Hildebrand sagte zur großartigen Leistung: „Ich freue mich über den großartigen Erfolg der beiden Jungs und des gesamten Teams bei der WM. Nach den bisher nicht befriedigenden Ergebnissen bei der U-20 EM und dem Qualifikationsturnier der Youth Olympic Games in den letzten Wochen, haben Filip und Lukas gezeigt, dass sie in der Lage sind Spitzenleistungen abzurufen und dies über ein gesamtes Turnier zu zeigen."

Weiter fügte er an: "Bedanken möchte ich mich bei allen Trainern, die von der Sichtung bis zur Spitze im Nachwuchs - egal auf welchem Untergrund - die Jungs ausgebildet und begleitet haben. Für Christian Dünnes und mich ist es außerdem eine Bestätigung dafür, dass die kombinierte Ausbildung, wie bei Filip John (erfolgreiche U-18 EM Halle als Europameister vor einigen Wochen und jetzt dieses herausragende Ergebnis im Sand), funktionieren kann. Ich bin gespannt darauf, wie die Karrieren der beiden Talente weiter verlaufen wird.“

aus: http://www.volleyball-verband.de/de/redaktion/2018/juli/u19-beach-wm--pfretzschner-john-werden-vize-weltmeister/